Schweizer Berghüttensuppe mit Gruyére

So langsam steigen die Temperaturen wieder etwas an, aber mir ist das immer noch zu kalt und ich sehne mich schon sehr nach dem Frühling. Also wird es in den nächsten Tagen und Wochen doch noch das ein oder andere Süppchen geben. Immerhin hat es etwas gutes, meine Suppen-Kochbücher werden mal wieder richtig genutzt und das war ja auch so ein kleiner Vorsatz für dieses Jahr -> mehr aus meinen zahlreichen Büchern zu kochen.

Heute gibt es für Euch eine wärmende Berghüttensuppe, mit aromatischem Käse. Im Originalrezept werden hier zwar noch frische Brennnesseln verwendet, am besten von ner frischen, grünen Almwiese, aber es funktioniert auch wunderbar, wenn man nur Spinat nimmt. 




Zutaten:
für 4 Portionen

3 große Kartoffeln
3 große Möhren
2 Zwiebeln
250g Blattspinat (ich hab TK verwendet, weil es keinen frischen gab)
1 Liter Milch
750ml Wasser
100g kleine Suppennudeln
150g geriebener Gruyére Käse
Butter
Salz und Pfeffer


Zubereitung:

Zuerst werden Kartoffeln und Möhren geschält und in kleine Würfelchen geschnitten. Zwiebeln ebenfalls schälen und klein schneiden.

Jetzt etwas Butter in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anschwitzen. Kartoffeln und Möhren dazu geben und kurz mitdünsten lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Milch und Wasser in den Topf geben und alles ca. 20 Minuten köcheln lassen. Dann kommen die Suppennudeln und der Spinat dazu und alles darf noch ca. 10 Minuten köcheln.

1 Minute vor dem Servieren wird dann der geriebene Käse untergerührt, der schmilzt dann ganz schnell - sofort servieren und es sich schmecken lassen.

Uns hat es ganz wunderbar geschmeckt! 




Das Rezept, welches von mir nach unseren Bedürfnissen angepasst wurde (Mengen, alternative Zutaten) stammt aus dem wirklichen tollen Kochbuch Suppen - Rezepte aus aller Welt * von Stiftung Warentest. Mehr Infos zum Buch, sowie das Rezeptregister, findet Ihr wie immer auf Kochbuchsüchtig.





* Amazon Affiliatelink

Kommentare:

  1. Ich muss dringend Gruyére kaufen gehen... Die letzte Packung lag ewig im Kühlschrank (Spontankauf), ist dann in den Älplermagronen gelandet und jetzt will ich MEHR! Die Suppe ist abgespeichert, hab ich Bock drauf :)

    LG Jette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaub das muss gar nicht unbedingt Gruyére sein, ein anderer guter kräftiger Bergkäse tuts auch :-)

      Löschen