{DDR-Rezept} Mephistokuchen


Sonntag ist Kuchenzeit und deshalb habe ich für Euch heute wieder ein typisches Blechkuchenrezept aus den neuen Bundesländern mit gebracht.

Warum der Kuchen allerdings Mephistokuchen heißt, kann ich nicht sagen. Am grünen Zuckerguss kann es wohl eher nicht liegen, denn mit Mephisto verbinde ich eher eine rote Farbe.... dann kann es also nur daran liegen, dass dieser Kuchen teuflisch lecker ist! 👹

Den Zuckerguss kann man natürlich auch weiß lassen, oder je nach Wunsch in rot, pink, einhornglitzer, oder was weiß ich einfärben.

Dieser Kuchen hält sich nach dem Backen ca. 1 Woche und ist dann immer noch recht saftig und schmeckt wunderbar, aber im Normalfall ist er sowieso nach maximal 3 Tagen ratzeputz aufgegessen.





Das Rezept stammt wie immer aus einem Gudrun Dietze Backbuch - Thüringer Landküche * vom Buchverlag für die Frau.

Die meisten Kuchenrezepte in diesem Buch sind für 1 großes Standard-Backblech ausgerechnet, aber da dies meist zuviel für uns zwei ist, hab ich mir vor kurzem beim TK-Maxx 2 halbe Backbleche gekauft und ich bin so froh darüber, denn es klebt nix an und auch die Randhöhe ist perfekt für typische Ossiblechkuchen!

Eigentlich ist es ein Browniebackblech *, aber man kann es auch als Grillplatte usw. verwenden. (Alles selbst gekauft und bezahlt und mega zufrieden! 😊)

Jetzt aber zum Rezept - wenn Ihr wie ich auch nur einen halben Kuchen backen möchtet, dann einfach alle Zutaten halbieren.

Hinweis:

Im Originalrezept wird bei der Zubereitung des Bodens und der Streusel Margarine verwendet - ich habe überall Butter genommen - wenn dann schon richtig! 😇


Zutaten:

Für den Boden:

100g Butter
4 Eigelb
100g Zucker
4 EL Milch
300 - 325g Mehl
2 leicht gehäufte Teelöffel Backpulver

Für den Belag:

500ml Milch
2 EL Zucker
1 Päckchen Schokoladenpuddingpulver
200g Zartbitterschokolade
150g Butter
150ml Schlagsahne
150g gemahlene Mandeln
4 Eiweiß

Für die Streusel:

225g Mehl
100g Zucker
150g Butter

Für den Zuckerguss:

100g Puderzucker
2 EL Zitronensaft
1 EL heißes Wasser
Lebensmittelfarbe nach Belieben - ich verwende immer die Wilton Pasten *



Zubereitung:

Zuerst werden alle Zutaten für den Boden gut verknetet. Teig dann auf einem leicht gefettetem Backblech ausrollen. (Achtung Eiweiß nicht wegwerfen, brauchen wir noch!)

Jetzt wird aus Milch, Zucker und Puddingpulver ein Pudding gekocht. Die Schokolade in kleine Stücke brechen und zusammen mit der Butter unter den heißen Pudding rühren. Es sollte eine schöne glatte Masse entstehen.

Nun die Mandeln und die flüssige Schlagsahne unterrühren. Und zum Schluss werden die 4 Eiweiß noch schnell steif geschlagen und unter die Schokomasse gehoben.

Die komplette Masse wird jetzt auf dem Boden verteilt.

Backofen inzwischen auf 200° Ober- / Unterhitze vorheizen.

Aus Mehl, Zucker und Butter noch rasch einige Streusel kneten und über den kompletten Kuchen verteilen.

Ab in den Backofen für ca. 20-25 Minuten.

Sobald der Kuchen erkaltet ist, den Zuckerguss anrühren und mit einem Teelöffel auf den Streuseln verteilen und trocknen lassen.


Fazit:

Wie oben bereits erwähnt - teuflisch lecker! Und mit dem grünen Zuckerguss vielleicht auch was für Halloween? 🎃









* Bei Links, die mit einem Sternchen markiert sind, handelt es sich um sogenannte Amazon Affiliate-Links. Bestellungen, die über diesen Link getätigt werden, unterstützen mich mit einer kleinen Provision bei meiner Arbeit für diesen Blog. Für Euch gibt es keinen Unterschied - Ihr zahlt keinen Cent mehr und es gibt auch sonst keine Einschränkungen, oder Nachteile für Euch. Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen